Department für Raumplanung
> Zum Inhalt

Der Fachbereich konzentriert sich auf die Lehre und angewandte Forschung zu planungswissenschaftlichen Fragestellungen, insbesondere der Entwicklungsplanung auf regionaler, nationaler, europäischer und internationaler Ebene. Ein Schwerpunkt im Bereich der Lehre liegt in der überörtlichen Raumplanung mit ihren Methoden und Instrumenten.

Ein Grundsatz des Fachbereichs lautet: "Unser Forschungslabor ist der Raum". Daher sind Forschung und Lehre stets mit einer konkreten Region und deren spezifischen Herausforderungen verbunden. Nebst regionalplanerischen Grundlagen werden die Studierenden bereits im Bachelorstudium mit der regionalen Planungspraxis konfrontiert. In einem gleichnamigen Seminar lautet die Aufgabe, das Profil einer Region zu entwerfen. Der räumliche Schwerpunkt liegt dabei jedes Jahr in einem anderen Bundesland. Eine Bereisung, um "die Region" zu erleben und mit den regionalen AkteurInnen in Kontakt zu treten, ist dabei fixer Bestandteil. Im sogenannten Projekt 2 wird mit Studierenden ein regionales Entwicklungskonzept erstellt und vor Ort mit Planungsfachleuten, politischen MandatarInnen und interessierten BürgerInnen reflektiert.

Im Masterstudium Raumplanung und Raumordnung wirkt der Fachbereich am Pflichtmodul Forschungs- und Planungsdesign mit. Anhand von realen Ausschreibungen erarbeiten Studierende einen Forschungsantrag bzw. ein Anbot und stellen sich damit einer professionellen Jury. Im Pflichtmodul Raumplanungspolitik und -ethik werden über offene Lehr- und Lernformen Planungssituationen erprobt. Lehrveranstaltungen sind zunehmend auch studienrichtungs-, fakultäts- oder sogar universitätsübergreifend. Im Masterstudium sind auch die Planungsprojekte "europäischer" bzw. "internationaler". Ergänzt wird das Pflichtfach- und Projektangebot durch aktuelle planungsrelevante und gesellschaftspolitische Fragestellungen. Raumspezifische Vertiefungsmöglichkeiten bieten die Wahlmodule Alpine Raumordnung und Europäische RegionalentwicklungEinen besonderen Schwerpunkt legen wir auf die Betreuung praxisnaher Diplomarbeiten und den wissenschaftlichen Diskurs. Nicht zuletzt nehmen die Partneruniversitäten im Rahmen des Sokrates/Erasmus Programms der EU sowie des CEEPUS Netzwerkes einen hohen Stellenwert ein.

Eine Übersicht über die Konzepte und Projekte, die in den vergangenen Jahren ausgearbeitet bzw. durchgeführt wurden, finden Sie unter Labor: Raum.